Developed in conjunction with Ext-Joom.com - templates for Joomla

Privatgutachten

Die Streitschlichtung ist ein möglicher Einsatzbereich des privaten Gutachtens, um die streitenden Parteien bei dem Versuch zu unterstützen die Anrufung des Gerichtes zu vermeiden. So gibt das Gutachten seinem Auftraggeber eine wichtige Entscheidungshilfe, ob es sinnvoll ist einen Rechtsstreit zu beginnen. Unter der Mitwirkung des Sachverständigen können Verantwortlichkeiten geklärt und unnütze gerichtliche Auseinandersetzungen mit dem falschen Beklagten vermieden werden. Wegen der vielen an einem Werk beteiligten ist gerade dieser Aspekt bei Baustreitigkeiten gar nicht so selten. Das Privatgutachten kann ebenso der außergerichtlichen Einigung der Parteien dienen. Kommt es dennoch zu gerichtlichen Auseinandersetzungen gilt das privat erstellte Gutachten jedoch nicht als Beweismittel. In der Regel wird ein weiterer Sachverständiger vom Gericht bestellt und die Kosten für das Privatgutachten sind dem Auftraggeber in einem sich anschließenden Prozess auch bei einem Obsiegen nur unter sehr engen Voraussetzungen von der unterliegenden Partei zu erstatten. Sind die Parteien nicht einigungsbereit bleibt in jedem Fall nur der Gang zum staatlichen Richter.