Developed in conjunction with Ext-Joom.com - templates for Joomla

Thermografie

Die Infrarot-Thermografie ist ein Messverfahren zur Detektion von energetischen Defekten und Schwachstellen an Gebäuden, Maschinen, Anlagen etc. Wir setzten diese Technik als sinnvolle Ergänzung zu den übrigen Detektions- und Untersuchungsverfahren ein. Der wohl häufigste Grund für den Einsatz der Gebäudethermografie ist, dass mit einer solchen Untersuchung energetische Defekte am Gebäude festgestellt werden können. Insbesondere vor dem Hintergrund ständig steigender Energiepreise und dem Thema Energiepass gewinnt eine genaue Untersuchung der Bausubstanz hinsichtlich Energieleckagen immer mehr an Bedeutung.

Energieverluste durch mangelhaft ausgeführten Wärmeschutz lassen sich schnell, preiswert und exakt über die spektrale Verteilung der temperaturabhängigen Wärmestrahlung diagnostizieren.

Ein Schwerpunkt unserer Dienstleistung liegt in der Bewertung von Außenwand- und Dachkonstruktion hinsichtlich energetischer Schwachpunkte. Diese können durch unzureichende oder schadhafte Isolation, schlechte Plattenbauweise, Wärmebrücken im Bauwerk, Undichtigkeiten oder Feuchtigkeit entstehen. Aber auch zum Feststellen und Orten überputzter Fachwerke an historischen Bauwerken aus Gründen der Denkmalpflege wird die Gebäudethermografie eingesetzt.

Auch bei der Leckageortung können thermografische Messungen eingesetzt werden.